Studytrip - Radverkehr in Kopenhagen

Rita Leimer konnte im Rahmen einer Studienreise einen umfassenden Einblick über Radfahren in Kopenhagen und dessen Umland gewinnen. Die Exkursion behandelte die Themen Planung und Promotion von Radverkehr. Dazu gab es Vorträge von Politik, Lobby, PlanerInnen sowie VertreterInnen von Stadt und Umlandgemeinden, Polizei etc. Unter den SprecherInnen fanden sich unter anderem der COE der Danish’s Cycling Federation, ehemals Bürgermeister für technische und Umwelt-Angelegenheiten in Kopenhagen, die Managerin der Supercyclinghighways oder auch der neue Direktor und Stadtplaner von Copenhagenize. Um das Radfahren in der Stadt mit dem hohen Radfahranteil auch wahrhaftig zu erleben, wurden begleitend zum theoretischen Teil sieben unterschiedliche Radexkursionen durchgeführt – dabei kam es zu einem regen Erfahrungsaustausch zwischen den international vertretenen TeilnehmerInnen.
Rita Leimers Fazit:„Die Stimmung in Kopenhagen ist durch den hohen Radverkehr sehr lebendig und positiv. Es wäre schön, einen Hauch dieses Gefühls in andere Länder übertragen zu können“.