Park+Ride- und Bike+Ride-Gesamtkonzept Oberösterreich

30.07.2019

Im Auftrag des Amtes der Oberösterreichischen Landesregierung wurde für sämtliche Bahnlinien sowie fünf ausgewählte, besonders stark nachgefragte Buskorridore ein umfassendes strategisches Konzept zur künftigen Entwicklung von Park+Ride- und Bike+Ride-Angeboten erarbeitet.

Die Zielsetzung der Studie lag darin, eine landesweite, nachfragegerechte Strategie zur zukünftigen Entwicklung von Park+Ride und Bike+Ride zu erarbeiten. Die Ergebnisse wurden durch eine Potenzialanalyse und durch Standortbewertungen quantitativ abgesichert. Im Rahmen der Studie wurden folgende strategische Ziele verfolgt:

  • den Anteil der Verkehrsleistung des motorisierten Individualverkehrs an der Gesamtverkehrsleistung im Berufspendelverkehr zu reduzieren,
  • das Straßennetz, insbesondere im Zentralraum, durch Attraktivierung von Park+Ride von Stauerscheinungen zu entlasten,
  • den Parkdruck vor allem in Linz zu reduzieren,
  • die Erreichbarkeit peripherer Räume durch attraktive Angebote zu sichern.

Weiters wurde im Rahmen dieser Studie ein qualitatives Bewertungsinstrument entwickelt, anhand dessen die Zweckmäßigkeit bzw. Realisierbarkeit neuer Park+Ride-Standorte anhand der oben genannten Parameter als Entscheidungs- bzw. Argumentationsgrundlage in vereinfachter Form geprüft werden kann.

Die Ergebnisse der Studie wurden abschließend dem Ausschuss für Infrastruktur des oberösterreichischen Landtages vorgestellt.