Touristisches Leitsystem für die Stadtgemeinde Weitra

Die Stadtgemeinde Weitra (NÖ) plant ein touristisches Leitsystem zu errichten, das Gästen, die mit dem Ort nicht vertraut sind, die notwendige Orientierung bietet. Komobile wurde mit der Konzeption des Leitsystems beauftragt. Dieses umfasst sowohl die Wegweisung für Gäste, die zu Fuß unterwegs sind, als auch ein Parkleitsystem für mit dem Pkw anreisende Gäste und für Reisebusse.

Das touristische Leitsystem soll dazu beitragen, die vorhandene touristische Infrastruktur aufzuwerten. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Ankunftssituation („Welcome-Situation“) der Gäste gelegt, damit sich diese vom ersten Moment des Ankommens gut durch die Stadt geleitet fühlen. Mithilfe von Branding, wie dem Logo und der Farbwahl, soll ein Wiedererkennungswert der Elemente des Leitsystems erzeugt werden. Wesentlich ist auch eine Reduktion der derzeitigen Beschilderung, die nicht einheitlich und dadurch teilweise unübersichtlich ist.

In einem Stakeholderworkshop wurden die Ankunftsorte der Gäste (im MIV, ÖPNV, per Rad, zu Fuß – etwa im Zuge einer Wanderung) sowie die points of interest (POIs) bestimmt und die Idealrouten zwischen ihnen festgelegt. Ebenfalls wurden die Elemente des Leitsystems (Pfeilwegweiser, Infotafeln und Infopoints) sowie deren Inhalte definiert. Als Grundlage für die Reduktion der bestehenden Beschilderung wurde der Schilderbestand fotografisch und planlich dokumentiert und in einem Katalog beschrieben.

Ergebnis des Projektes ist ein Katalog mit allen Elementen des Leitsystems inkl. Inhalten und Standort jedes Elementes, sowie ein Bericht mit detaillierten Informationen zu den nächsten Schritten. Dies bildet zusammen die Grundlage für die geplante Fördereinreichung der Stadtgemeinde für die Umsetzung des Leitsystems.

Browse projects

Auftraggeber: 
Stadtgemeinde Weitra, ecoplus GmbH
Projektzeitraum: 
Juli - November 2019